Was ist Tellington - Touch ?
Appell an die Hundebesitzer
Hunde und Kinder
Hundeerziehung
Hunde und Kinder in der Großstadt
Sauberkeitserziehung
Leinenführigkeit
Sozialisation
Quiz: Mein Hund
Emmi ist Zuckerkrank
Zimttabletten
Aloe Vera
Blinde Hunde
Der Hund ist immer der Dumme
Lebenslauf
Werke von Berta Hummel
Handicap-Hunde
Schwerstbehinderte Hunde
Ein Klick für einen guten Zweck
Lichterkette
Tierheim „Smeura“ in Pitesti:
Dringender Hilferuf
Haftungshinweis
Importverbot für Hunde- und Katzenfelle
FAQ-Vogelgrippe
Hundegesetz NRW
Tierschutz ins Grundgesetz!
Tierquälerei
Unfallverhütung
Aus der Rechtsprechung

http://www.vtz-greven.de

Hundeschule in Greven



Welcher Hund passt zu mir

Vor dem Kauf eines Hundes sollten Sie speziellen Eigenschaften der in Frage kommenden Rassen unter die Lupe nehmen.
Prüfen Sie biite schon vorher für welche Hunde Sie der richtige Partner sind:

Begleit- und Familienhunde:
Krofohrländer, Spitz, Berner Sennehund, Golden und Labrador Retriever, Foxterrier, West Highland White Terrier, Boxer und Bobtail intergrieren sich perfekt ins Familienleben. Sie sinde Hunde für alle Fälle.

Große und selbstbewußte Hunde:
Leoberger, Mastiff, Rottweiler, Dogge, Bernhardiner, Kuvasz u.a. verlangen den erfahrenen Hundehalter und müssen sehr konsequent erzogen werden.Wenn große Hunde die Rudelführung übernehmen, werden sie zur Gefahr für ihre Umwelt. Auch an der Leine müssen sie großen und kräftigen Hunden Paroli bieten können. Für Kleinwohnungen sind diese Hunde nicht geeignet.

Kleinhunderasse:
Malteser, West Highland White Terrier, Lhasa Apso, Chihuahua, Pekinese und Zwergpudel fühlen sich auch in kleineren Wohnungen wohl. Als Besitzer übernehmen Sie besondere Verantwortung, da diese Hunde sich dem Menschen eng anschließen und ständig in seiner Nähe sein wollen.

Gebrauchs- und Hütehunde:
Border Collie, Briard, Husky, Hovawart, Bearded Collie, Barsoi, Afghane und Schäferhund müssen Aufgaben haben und arbeiten, sonst werden sie zu Nervensägen. Empfehlenswert für Menschen, die sich mehrere Stunden am Tag dem Hund widmen können.

Ein Mann-Hunde:
Chow-Chow, Bullterrier, Rauhaardackel erkennen meist nur einen Herrn an und sind für die Familienhaltung weniger geeignet. Können Sie sicherstellen, dass Ihr Hund im >Notfall von einem Hundekenner versorgt wird.

Laufhunde:
Afghane, Barsoi, Husky, Setter, Dalmatiner, Dobermann und Schäferhund wollen bei jedem Wetter vor die Tür. Ohne intensives Lauf- und Sportpensum verkümmern sie.

Beschäftigung ist Trumpf!
Mansche Hundebesitzer sind schon beim Gassigehen auf dem Irrweg. Wer täglich die gleiche Route wählt und abends zweimal den Häuserblock umrundet, beschäftit seinen Vierbeiner nicht richtig. Beschäftigung heißt Abwechslung und Aufregung, Schnupperspaß, Sport- und Spielstunde. Stadtbummel, Reise im Auto, neuer Waldweg, interessante Geräusche, aufregende Gerüche, fremde Menschen, unerwartete Hundebekanntschaften- das bringt Leben in die Welt des Hundes, hält seine Neugier auf Trab, fordert ihn zum Mitmachen und zur schnellen Reaktion heruas. Ein Tag im Tohuwabohu einer fremden Stadt strapaziert alle seine Sinne. Am Abend ist er todmüde, aber glücklich und hat tausendmal mehr erlebt als auf dem ewig gleichen Sparziergang.

Für perfekte Jobs muss er nicht einmal auf Tour gehen: Stellen Sie ihrem Hund Bewachungs-, Hüte- und Suchaufgaben, lassen Sie ihn apportieren oder testen Sie sein "Köpfchen" mit Kombinations- und Tüftelspielen. Er ist mit Begeisterung bei der Sache und Sie werden verblüfft sein, welche Fähigkeiten in Ihrem Hund stecken. Nach der Kopfarbeit bleibt noch Zeit für Spiel und Sport. Dann erprobeb Herr oder Frau und Hund oder Hündin, wer beseer am Ball oder mit der Frisbee-Scheibe ist.

Die zehn klügsten Hunde:
1. Border Collie
2. Pudel
3. Schäferhund
4. Golden Retriever
5. Dobermann
6. Sheltie
7. Labrador Retriever
8. Papilon
9. Rottweiler
10. Austral. Treibhunde



Hundeerwartungen

Was will der Hund vom Menschen?


Kontakt