Was ist Tellington - Touch ?
Appell an die Hundebesitzer
Hunde und Kinder
Hundeerziehung
Hunde und Kinder in der Großstadt
Sauberkeitserziehung
Leinenführigkeit
Sozialisation
Quiz: Mein Hund
Emmi ist Zuckerkrank
Zimttabletten
Aloe Vera
Blinde Hunde
Der Hund ist immer der Dumme
Lebenslauf
Werke von Berta Hummel
Handicap-Hunde
Schwerstbehinderte Hunde
Ein Klick für einen guten Zweck
Lichterkette
Tierheim „Smeura“ in Pitesti:
Dringender Hilferuf
Haftungshinweis
Importverbot für Hunde- und Katzenfelle
FAQ-Vogelgrippe
Hundegesetz NRW
Tierschutz ins Grundgesetz!
Tierquälerei
Unfallverhütung
Aus der Rechtsprechung



Im täglichen Miteinander zwischen Hundebesitzern mit ihren Hunden, Gleichgesinnten und Nichthundebesitzern gilt absolute Rücksichtnahme auf den anderen. Das gliedert sich in der Praxis wie folgt auf:

Lieber Hundebesitzer......

Lieber Hundebesitzer, nehme automatisch Deinen Hund an die Leine, wenn sich Dir Menschen nähern, ob mit oder ohne Hund. Denn Du weiß nie wie andere Menschen oder Hunde auf Deinen Hund reagieren.

Lieber Hundebesitzer, mache nie die Autotür auf und lasse einfach Deinen Hund heraus springen. Denn Du weiß nie ob er den Straßenverkehr gefährden könnte oder er plötzlich und unerwartet anders auf andere Menschen oder Hunde reagiert.

Lieber Hundebesitzer, gehe nie mit Deinem Hund über Kinderspielplätze. Denn dort spielen Kinder und möchten Sandburgen ohne Hundehaufen bauen. Außerdem kannst Du nie wissen wie Dein Hund auf andere Kinder reagiert und andere Kinder auf Deinen Hund reagieren!


Lieber Hundebesitzer, sehe Deinen Hund als Freund und Begleiter und nicht als Prestigeobjekt und behandele auch daher nicht andere Hunde und ihre Besitzer von oben herab. Denn das ist respektlos anderen gegenüber und zeugt von keiner besonders hohen Intelligenz! Ob große oder kleine Hunde, Rasse oder Mix, alle sind sie vom Prinzip her gleich gestrickt!

Lieber Hundebesitzer, absolviere mit Deinem Hund die Begleithundeprüfung oder gehe wenigstens in einen seriösen Begleithundkurs. Denn Dein Hund soll von Anfang an an den Straßenverkehr, Jogger, Menschenmengen, andere Hunde und verschiedene Stresssituationen gewöhnt sein und sich im Alltag den Umweltreizen ganz gelassen zeigen.


Lieber Hundebesitzer, sorge dafür das Dein Hund ausreichend Bewegung und geistige Förderung erhält. Denn Dein Hund ist nur dann ausgeglichen und eine Freude auch für Deine Mitmenschen, wenn du ihn seiner Veranlagung nach förderst. Beschäftige Dich mit Deinem Hund artgerecht und überlasse ihn nicht sich selbst. Falscher Ergeiz Deinerseits ist aber auch fehl am Platz!

Lieber Hundebesitzer, Du hast Dich vor dem Kauf Deines Hundes genau über die Haltung und Rasse informiert. Oder zumindest über Hunde allgemein! Denn er muss von der ganzen Familie anerkannt sein und in den Lebensstil und die Gewohnheiten der Familie passen. Ein Spontankauf bei Tieren,
auch nicht aus Mitleid, bei Hundevermehrern, Wochen- oder Jahrmärkten oder auch aus dem Inserat ist in jedem Fall der falsche Weg!

Lieber Hundebesitzer, Du hast die Hundesprache gelernt. Denn nur so kannst Du Deinen Hund verstehen, respektieren und mit ihm ein perfektes Team bilden.


Lieber Hundebesitzer, schiebe nicht bei den erst besten Schwierigkeiten oder Urlaub Deinen Hund ins Tierheim ab oder binde ihn irgendwo an. Denn Du hast Dich vor dem Kauf gut informiert und hast mit dem Kauf Deines Hundes die Verantwortung über sein Leben übernommen! Lieber Hundebesitzer, lebe aktiv und bewusst mit Deinem Hund. Denn das ist das tolle an der Mensch-Hund-Beziehung. Niemand möchte gerne abgeschoben und nicht beachtet werden..........auch Du nicht!


Original musste entfernt werden

Ohne Beachtung dieser Punkte ist es nicht möglich einen für alle Beteiligten stressfreien Alltag zu gewährleisten. Natürlich wird es immer mal Zwischenfälle geben, Hunde sind eben Tiere. Aber wenn jeder mehr Rücksicht auf den anderen nimmt, macht das Leben doppelt so viel Spaß!

Hundeschule das einmaleins für Hunde

Die Bitte eines Kampfhundes


Kontakt