Entweder ist man Menschenfreund oder Tierfreund?
Mensch, warum?
Links
Ich wollte nur Zuneigung
Hunde und Menschen
Abschied
Für den einen
Hunde unsere besten Freunde
Treue
Traurige Gedichte Teil 1
Traurige Gedichte Teil 2
Kampfhund
Hunde & Menschen
Hund, unsere besten Freunde
Fröhliche Gedichte
Gedichte für Arbeitshunde
Treuer Hund
Geschichten 1
Abschied
Abschied von den einen
Schwarzer Engel ohne Flügel
Wie konntest du nur
Die traurige Geschichte von Lea
Haro
Eine Geschichte aus Lappland
Warum Tiere nicht so lange leben
Ein Gespräch zwischen Hund und Mensch
Eine Hundegeschichte
Er war nur ein kleiner Hund
Hund mit Mann
Max
Mein Hund im Schnee
Mr. B. sucht seinen Hund
Plädoyer
Susie, Elfie und Hunde überhaupt
Der glückliche Till
Freiheit
Armer Bullterrier
Gerechte Strafe
Rettung an Sylvester
Nikos Weihnachtsmann
Yudhistira und der Hund
Flocki oder ein seltsamer Tag
Traurige Gedichte
Gedichte für den einen
Hundegedichte
Nachdenkliches
Lustiges
Von Hund zu Mensch und umgekehrt
Weise Tier-Sprüche
Hundezitate
Wir sind euer Produkt

Die Erde wäre ein "Nichts" ohne den Menschen,
aber der Mensch wäre ein Nichts ohne die Tieren!!!

Ein Leitfaden von Hunden für Hunde
Schlafen
Sieh zu, dass du am Tag genug Schlaf bekommst, damit Du zwischen 2:00 und 4:00 Uhr morgens frisch und ausgeruht spielen kannst.
Niemals, egal unter welchen Umständen auch immer, gebe nach und schlafe in "Deinem eigenen Bett"!
Auf dem Schoß ist der beste Platz für Nickerchen. Die meisten Hundebesitzer - wenn sie richtig abgerichtet sind - werden es nicht wagen aufzustehen oder Dich in irgendeiner anderen Art und Weise zu stören.
Merkt Euch! Wenn ihr zu groß seid, um auf dem Schoß zu schlafen, gewöhnt euch an, Herrchens oder Frauchens Füße als Kopfkissen zu benutzen.
Essen
Freßt niemals das Futter aus Eurem Napf, wenn Ihr was vom Tisch bekommen könnt. (Entweder durch betteln oder Ihr nehmt es euch!).
Gebt Euch niemals mit einem "hervorragendem, ausgewogenem Premiumfutter" zufrieden. Wendet Euch langsam von Eurem Napf ab (angewidert) und geht, ohne Euch umzublicken, weg. Wenn Ihr das 2 bis 3 Tage durchhalten könnt, werden sie Euch mit Leckereien wie Gehacktem, Würstchen usw. überhäufen.
Erbrechen
Erbrechen ist einer Deiner wertvollsten und effektivsten Fähigkeiten, die Du einsetzen kannst, um Deinen Leuten ein wenig Disziplin beizubringen. Wenn Du merkst, dass es hochkommt, springe schnell aufs Bett, die Couch oder einen Stuhl. Falls Du das zeitlich nicht mehr schaffst, tut es zur Not auch ein Kleidungsstück.
Tür aufmachen
Erlaube grundsätzlich keine geschlossenen Türen! Um eine Tür aufzukriegen, stelle Dich auf deine Hinterbeine und fange laut an zu jaulen, während Du kräftig an der Tür kratzt. Wenn die Tür dann offen ist, musst Du da nicht unbedingt auch durchgehen. Du kannst doch deine Meinung ändern.... auch mehrere Male hintereinander.
Finde schnell heraus welche Gäste absolut keine Hunde mögen und laufe sofort zu ihnen hin.
Bei der erstbesten Gelegenheit springst Du ihnen auf den Schoß und heißt sie herzlich in Deinem Zuhause willkommen.
Es kann auch nicht schaden, wenn Du dabei noch ein wenig Futter im Maul oder an den Ohren hast.
Wenn Du es dir dann auf dem Schoß bequem gemacht hast, achte auf die Farbe der Kleidung. Suche immer eine aus, die Deine eigenen Farben betont.
So passt z.B. weißes Fell ganz hervorragend zu einer schwarzen Hose.
Begleite Deine Gäste stets zur Toilette. Du musst nicht unbedingt etwas tun. Setze Dich einfach hin und sieh zu!
Falls ein Gast so etwas sagt wie:" Ach, ist der aber süß!" Sei vorbereitet und zeige Langeweile oder Verachtung.
Wenn Du rechtzeitig anfängst Deine Familie zu erziehen, wird es nicht lange dauern und Du hast einen gemütlichen, gut funktionierenden Haushalt




Tierschutzlehrer- Eine sinnvolle Investition in die Zukunft
Es hat sich noch in jeder Kultur als richtig erwiesen, dass die Investitionen in die Bildung eine wichtig Investition in die Zukunft war. Ergänzend zur traditionellen Erziehungsarbeit in der Schule,
scheint es dringend notwendig, dass von Seiten des Tierschutzes (Bundeskulturministerium) weitere Impulse in die Schulen getragen werden. Wenn junge Menschen die Chancen erhalten sollen, sich ein eigenständiges Urteil über die Situation der Tiere in unserer Zeit zu bilden, ist ein neues Unterrichtfach "Tierschutz im Untericht"
eine sichere Investition für die berechtigten Interessen der Tiere (und der Menschen) in der Zukunft.
Die speziell aus- und weitergebildeten Lehrer sollen neue Sicht-weisen in das traditionelle Arbeitsfeld der schulischen Bildung bringen.
Sie brechen geschlossene Denk- und
Handlungssysteme auf. Sie arbeiten kindorientiert und berücksichtigen das Vorwissen, das die Jugendlichen mitbringen. Dies ist auch der Grund, warum der Aspekt der Verantwortung der Christen gegenüber den Tieren in die Schulung der Tierschutzlehrer/Innen mit eingebaut werden soll. Tierschützer und Vegetarier täten gut daran, sich zusammenzuschliessen und solche Projekte zu fördern.

Wenn Sie sich ein Tier zulegen möchten, sollten Sie zuerst über die folgenden Fragen nachdenken:
Mit einem Tier als neuen Hausgenossen sollten alle Deine Familienmitglieder einverstanden sein. Sind sie es?
Ein Tier braucht ausreichend Beschäftigung. Können Sie genug Zeit dafür aufwenden?
Da jedes Tier mehrere Jahre lebt, muss für das Tier über die gesamte Zeit auch gleichmässig gut gesorgt werden. Sind Sie sich da ganz sicher?
Wären Ihre anderen Familienmitglieder bereit, die Betreuung Ihres Tieres im Notfall auch einmal zu übernehmen?
Wenn ein Tier sich wohl fühlen soll, müssen die Bedürfnisse seiner Art beachtetet werden (z.B. : ausreichend Platz, viel Geduld bei der Sauberkeitserziehung usw...). Haben Sie sich darüber gut informiert?
Ein krankes Tier muss natürlich besonders gepflegt werden. Das kann mit “unangenehmen” Begleiterscheinungen (Durchfall, Erbrechen usw...) verbunden sein. Trauen Sie sich zu, ein krankes Tier zu pflegen?
Nicht nur das Anschaffen eines Tieres kostet Geld, auch und vor allem sein >Unterhalt<. Arztkosten, Impfungen usw.. können dazukommen. Haben Sie sich das gut überlegt?
Ist für Unterbringung und die Versorgung gesorgt, wenn Ihr in Urlaub fahren wollt?
Falls Ihr in einem Mietshaus wohnt, sollte der Hausbesitzer oder die Hausbesitzerin darüber informiert werden, wenn Sie einen Hund oder eine Katze als neuen Hausgenossen haben möchten. Sind sie damit einverstanden? (Und als Tierschützer wissen Sie sicher, dass Sie sich einen Hund oder eine Katze aus einem Tierheim holen!!!!
Wenn Sie auch nur bei einer dieser Fragen nicht ganz mit der Beantwortung sicher bist, sollten Sie vorläufig auf ein Tier verzichten, und erst dann den Wunsch erfüllen, wenn die Voraussetzungen alle erfüllt sind! Das klingt nun im Moment sicher hart. Aber es ist besser so - um Ihnen selbst Enttäuschungen zu ersparen und dem Tier ein ungewisses Schicksal.
Auf jeden Fall verzichten sollten Sie auf : Papageien, Frettchen und Chinchillas, Waldvögel und Vögel, die der Natur -entnommen- worden sind, Reptilien, Wasserschildkröten, sowie alle Arten von exotischen Tieren.


Hunde Allgemeines Teil 2


Kontakt