Emmi ist sehr krank
Emmi ist Zuckerkrank
Zimttabletten
Aloe Vera
Blinde Hunde
Emmi`s Lebensreise wurde abrupt beendet

Gott wünscht, dass wir den Tieren beistehen, wenn sie der Hilfe bedürfen. Ein jedes Wesen in Bedrängnis hat gleiches Recht auf Schutz. Alle Geschöpfe der Erde fühlen wie wir, alle Geschöpfe streben nach Glück wie wir. Alle Geschöpfe der Erde lieben, leiden und sterben wie wir, also sind sie uns gleich gestellte Werke des allmächtigen Schöpfers - unsere Brüder.

Einem Menschen, den Kinder und Hunde nicht leiden können, ist nicht zu trauen.




The Secret
Hunde werden unschuldig geboren.
Sie werden das, was der Mensch aus ihnen macht.

Lausche und höre
in dein Herzinnerstes hinein,
in der Stille der Nacht,
wenn sich die Welt schlafend wähnt.
Tief drinnen
in einem Winkel ganz geheim,
ruht leis´ ein Traum,
der sich an´s Tageslicht sehnt.

Der Traum von einem Hund
von prächtiger und schöner Gestalt,
anmutig, tapfer,
zudem ein wenig reserviert - so sei´s.
Rar wie ein Juwel,
das in düstrer Miene erstrahlt,
voll Gelassenheit
und Edelmut, dies zu seh´n ist der Beweis.

Immer zugegen,
so du brauchst einen Freund,
bereit zu trösten,
wenn Trauer schnürt deinen Hals.
Ewige Liebe,
die über den Tod hinaus vereint,
Appenzeller sind verspielt,
aber nie und nimmer falsch.

Gar königlich,
doch bis in´s Mark mit Humor gepaart,
Selbstsucht ihnen fremd,
sie sich sanft, freundlich und klug geben.
Herrlich anzuseh´n,
die Freude sie zu besitzen gewahrt,
wenn sie teilen,
dein Heim, dein Herz, dein ganzes Leben.

"Freie Übersetzung des Gedichtes 'The Secret'. Original von Flora MacDonald, Übersetzung von Gabriele Bischof. Erschienen in 'Der Illustrierte Collie', September 2000".



Emmi, auf ihr geliebtes Bett



Man stirbt nicht, wenn man
in den Herzen der Menschen
weiterlebt, die man verläßt.



Für Deinen Hund bist Du sein Gott. Du hast die Macht über Lob und Strafe -
aber auch die Verantwortung ! Er wird dich immer anbeten und hoffen, daß du ihm
genauso viel Liebe entgegenbringst wie er Dir


Es gibt jemand, der bei Euch ist

...und immer sind da Spuren deines Lebens,
Bilder, Augenblicke und Gefühle,
die uns an dich erinnern und uns glauben lassen,
das du bei uns bist.

"Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,
wird es Dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.
Du allein wirst Sterne haben,
die lachen können!"
Und er lachte wieder.


Missing you

Einst hatte ich der Freunde sieben,
sechs verließen mich in böser Stund',
nur ein einziger ist mir geblieben,
und dieser ist mein treuer Scooby.


Hallo meine Engeln,
nun habt ihr Emmi zu Euch gerufen, hatte das nicht noch Zeit?!

Ist sie denn schon auf der Regenbogenbrücke angekommen, gibt ihr einen dicken Schmatzer und sagt, ich hätte sie gerne noch behalten. Sie war ja mein Kleine Emmi.

Ihr wißt ja, Emmi war eine treue Seele und war immer hinter mir her. Ich vermisse sie so, denn ich wollte ihr noch mehr geben und gut machen, was dieser Bauer sie angetan hat, ich wollte es ihr vergessen machen und ich hoffe ich habe es ein wenig geschafft.

Emmi ist, nach einer kurzen, aber schwere Lebensreise, nun zu Hause angekommen und braucht keine Angst zu haben, dass sie woanders hinkommen würde. Dabei habe ich schon die nächsten Jahre mit ihr geplant, aber da war jemand, der hatte es anders bestimmt. Er fand Emmi hat genug gelitten und nun kann sie ohne Schmerzen bei euch auf der Regenbogenbrücke spielen.







Hallo meine Engeln,
wie ihr sieht habe ich eine arme Seele aus den Tierheim. Er hat nicht mal einen Namen bekommen und lief nur auf den Bauernhof rum, ob er da war oder nicht, es hat niemanden gestört.
Ich finde die Bauern gehen verdammt schlecht mit ihren Tieren um, man sollte die auch so behandeln.
Tommy und Bonny versuchen sich aneinander zu gewöhnen, nur meine kleinr Ziegenbart Tommy ist ganz schön eifersüchtig, aber wenn es darum geht Alarm zu schlagen, sind beide da und halten zusammen. Aber das bekomme ich schon hin.

Hat sich Emmi schon eingelebt, auf der Regenbogenbrücke? Ach vermisse euch alle so, kommt öfter vorbei in meinen Traum, ich freue mich darüber.

Bis bald mal, euer Frauchen


Hallo,
Engel, wie du siehst, habe ich eine neue Hündin, sieht dir sehr ähnlich und deshalb habe ich sie mir geholt. Alle haben einen Schreck bekommen, als sie die Bonny gesehen haben,
sie haben gedacht Emmi vor sich zu haben. Ich danke dir Emmi das du sie mir geschickt hast und ich werde mir alle Mühe geben, dass auch sie zum Vorzeigehund wird. Du hattest es ja geschafft und die Hundeschule war begeistert von dir, da wird Bonny auch kein Problem sein. Die erste Hürde mit der Brücke hat sie ja geschafft, aber dann kam die Wippe, da ist sie ja gar nicht begeistert. Aber du bist ja bei mir und wirst Bonny Tips geben.
Tommy braucht keine Schule, der hört auf`s Wort, wenn ich rufe, er denkt gar nicht daran abzuhauen.
Ich bin schon alle Wege mit beide gegangen, die wir beide auch zurück gelegt haben. Kam meine Figur zu gute und ich habe über das Wochenende 5 Kg abgenommen, du konntest ja nicht mehr solche Strecken gehen, aber deswegen mußtest du nicht aufgeben, wir beide, hätten das schon hingekommen.
Engelchen, ich hoffe, du hattest noch einmal dein Glück gefunden bei mir und ich konnte dir helfen, diesen bösen Bauer, der dir das angetan hat, zu vergessen. Ich mah keine Bauer, die mit Tieren so umgehen, dabei leben sie von Tieren. Man kann nur spucken. Das gleiche gilt für die Jäger, was hast du immer Angst gehabt, wenn Schüsse gefallen sind, ich konnte dich nicht mehr halten und am liebsten wärst du in meinen Körper geklettert.
So meine kleine Maus, bis demnächst mal. Ich vergesse dich nicht, du weißt ja wie ich an euch Hunde gehangen habe und jedesmal habt ihr ein Stück von meinen Herzen mitgenommen.




Ich vermisse Dich so

Liebe kleine Emmi,
am 22. April 2006 mußte ich Dich gehen lassen,
ich wußte ich würde Dich nie wieder sehen.
Ich fühlte, es wäre das Beste für Dich,
auch wenn die Welt zerbricht für mich.

Jetzt sind bereits eine Woche vergangen,
seitdem ist der Himmel mit Wolken behangen.
Die Sonne am Himmel, die sehe ich nicht,
weil Du jetzt nicht mehr bei mir bist.

Ich versuche mein Leben weiter zu leben,
meinen Tieren, die mich noch brauchen, die Liebe zu geben,
die ich dachte, verloren zu haben,
als ich Dich verlor vor einer Woche.

Manchmal gelingt´s mir, ein Lächeln zu lachen,
bis ich wieder seh irgendwelche Sachen,
die mich mit Schmerzen errinnern an Dich,
denn sie sind noch bei mir, nur Du bist es nicht.

Im Auto am Sitz sind noch Haare von Dir,
ich drück sie ins Polster und wünsch´Du wärst hier.
Anfangs warst Du irgendwie noch bei mir,
weil im Haus der Geruch noch war von Dir.
Doch mit der Zeit verschwindet er-
und jetzt wirkt das Haus verlassen und leer.

Jede Faser meines Herzens hängt an Dir,
ach Scooby wärest Du doch bei mir.
Ich muß jetzt lernen, ohne Dich zu sein,
doch es will einfach nicht in meinen Kopf hinein.

Ich sage mir immer, da wo Du jetzt bist,
Dein Leben wieder lebenswert ist,
Dein Körper kräftig und gesund wieder ist,
und Du dort richtig glücklich bist.

Ein Platz meines Herzens gehört nur Dir,
so bist Du trotzdem immer bei mir.
So wird es bleiben, solange ich lebe,
bis auch ich mich auf den Weg begebe,
und schreite auf die Regenbogenbrücke,
bis ich Dir endlich wieder in die Augen blicke.
Ich zieh Dich ganz fest an mich ran,
weil ich Dich endlich wieder spüren kann.
Was ich so lange hab vermißt,
endlich wieder bei mir ist.

Dann sind wir zwei für immer vereint,
mein Herz hat lang genug geweint.
Gemeinsam warten wir dann auf unsere Lieben,
in deren Herzen wir auch sind geblieben.


Kleine Emmi, lebe wohl


Kontakt