Emmi ist sehr krank
Emmi ist Zuckerkrank
Zimttabletten
Aloe Vera
Blinde Hunde
Emmi`s Lebensreise wurde abrupt beendet

Dein Engel verbindet uns





Ich glaube, ihr braucht euch nicht zu schämen, auf euere Renbogenbrücke. Bei Tag und Nacht leuchten euere Lichter und vergessen werdet ihr nicht, so lange wir eueren Namen nicht vergessen.

Euere Grabstätte 27.05.2006

Euere Engel wachen über euch



Grabstätte 27.05.2006

Dein Grabstein hast du nun auch



Habe nun deine Grabstätte fertigt gemacht. Dein Grabstein ist auch fertig.

Jetzt bekommst du zu deinen geliebten Teich noch fleißige Zwerge, die deine Grabstätte beleuchten.

Ich vermisse dich so.


Das gesamte Grab

Ich vergesse euch nicht



22.04.2006



Warum

Hallo meine kleine Emmi,
nun bist du auch auf der Regenbogenbrücke gegangen. Warum musstest du so früh gehen? Wir waren doch ein eingespieltes Team, du hattes doch gerade deine Ausbildung hinter dir und man sagte immer wieder, wie gut du erzogen warst und nun bist du einfach gegangen, ohne Vorwarnung. Ach Emmi, sage mir doch, warum so früh? Komm mich hin und wieder besuchen, damit wir beide, wenn auch in Traum, wieder spielen können und bringe die anderen gleich mit.


Du hast den Lebensgarten verlassen,
doch deine Blumen blühen weiter.



Eine kleine Weisheit aus China:
"Wenn ein Mensch stirbt, dann kommt ein Tier,
zu dem er irgendwann in seinem Leben einmal
gut gewesen ist, und holt ihn ab ins Paradies.
Ohne ein solches Tier kann kein Mensch ins
Paradies!"


Dein Grabengel



Dein Grab hat schon das ewige Licht

Herrchen, Dirk und ich, erwiesen dir den letzten Dienst, den irdische Herrchen nur noch tun können, der letzte schwierige Gang. Wir richten dir deine Grabstätte ein und begruben dich bei allen unseren Tieren.
Ich gab dir eine Decke mit, denn die brauchtest du immer unter dir und die letzten Decken, auf die du lagst, davon hast du eine und die andere ist in mein Bett, wie ich alle Decken, von meinen Hunden im Bett habe, damit ich dein Geruch, noch lange in der Nase habe. Aber eines Tages ist auch dieser weg. Auch liegen alle Decken noch im Auto, Tommy und Bonny beschnüffeln alle, wenn wir nach draußen gehen, denn Toomy hat dich zu kurz gekannt und Bonny gar nicht. Ich habe dir auch Marschverpflegung mitgegeben, wie etliche Knochen,Eisbeinknochen, dein Lieblingsknochen, Frolic und Snacks, denn bis zur Regenbogenbrücke ist es weit, denn du hattest immer Angst, dass du verhungerrst, wegen diesen Bauer, der dir nichts gab.
Dein Engel ist unterwegs, der ist schon fertig und dein Grabstein wird auch schon gemacht. Die ersten Blumen blühen schon und eine Kerze wird erst mal leuchten für dich.
Du warst sehr oft bei Tina, Sami, Snoopy, Tom, Scooby und alle anderen beim Grab und hast geholfen und geschnüffelt, nun liegst du auch darin.
Du liegst nun neben Scooby und nahe deinen geliebten Teich.

Emmi ich vermisse dich so.




Freund
Wer je so einen Freund besessen,
dessen Leben ist so reich

Die sanften Augen kann man nie vergessen,
ihre Treue keinem gleicht

Die Liebe, Frohsinn, Mut uns geben
in ihrem viel zu kurzen Leben

sie wachen über uns auf Erden
auch wenn sie wieder Sternlein werden.


Grab am 29.04.06



Kleines Seelchen in der Nacht,

Wenn Gott einen Hund mißt zieht er ein Band um das Herz, statt um den Kopf.


hast mir so viel Glück gebracht,
mußtest gehen, bist nun fort,
weit an einem schönen Ort.
Regenbogen, Wasserfall,
grüne Wiesen überall,
spielen, toben, frohes Treiben
hier willst Du ganz sicher bleiben.
Kleines Seelchen warte dort,
wart auf mich an diesem Ort,
eines Tages, Du wirst sehen,
werden wir uns wieder sehen.
Einmal wenn wir uns wieder sehen,
werden wir gemeinsam gehen,
in die Ewigkeit, ins Morgen,
hier gibt es nie wieder Sorgen.
Mensch, sei gut zu Deinem Tier,
denn gemeinsam wollen wir,
doch die Ewigkeit verbringen.

Kleines Seelchen in der Nacht,
hast mir oftmals Freude gemacht,
Dank, sag ich an dieser Stelle,
geh nun über diese Schwelle.
Geh nach Haus zu all den Lieben,
sieh sie warten auf Dich drüben,
mach Dir keine Sorg` um mich,
Seelchen, ich vergess` Euch nicht!



Hast mich heut nacht im traum besucht
so real, mir zum greifen nah
ich wurde wach -
du warst nicht da

Tränen in den Augen
verschleiern mir den Blick
du fehlst mir so
und kehrst nie mehr zurück

Nur eine Woche ist es her
als das Schicksal dich mir nahm
Seh dich noch dort liegen
ich nahm dich in den Arm

Hab deine Wärme noch gespürt
doch du bewegtest dich nicht mehr
alles Leben plötzlich fort
in mir ist alles leer

Hab dich so geliebt
hast mir so viel gegeben
nur kurz hast du gelitten
vorüber war dein kleines Leben

Eben noch warst du bei mir
sahst mich an ein letztes mal
wo bist du hin, meine kleine Emmi
frag ich mich voller qual

Bist wohl im Regenbogenland
ohne Leid, gehts dir dort gut
die Hoffnung, dass wir uns wiedersehen
lindert Schmerz, gibt neuen Mut

Tage voller Licht und Schatten,
Tage voller Freude und Glück
mir bleibt nur die Erinnerung
an die schöne Zeit mit dir zurück

Ein Blick in deine frohen Augen
und wir hatten uns gefunden
hast so gern getobt, gespielt
warst mein Trost in schweren Stunden

Hast mich immer treu begleitet
ich dank dir so dafür
Dein Platz in meinem Herzen
sei gewiß, bleibt immer hier

Bis du in meinen Armen liegst
wird noch viel Zeit vergehn
besuch mich ruhig in meinen Träumen
bin froh, dich so glücklich zu sehn

das leben geht weiter
von nun an ohne dich
sieh herab von deiner wolke
und vergiss mich nicht.


Dein Blumenengel

Grab am 24.04.06



Lebensreise

Letzte Nacht stand ich an Deinem Bett
um einen Blick auf Dich zu werfen,
und ich konnte sehen, dass Du weintest
und nicht schlafen konntest.
Während Du eine Träne wegwischtest,
winselte ich leise, um dir zu sagen:
"Ich bin's, ich hab' Dich nicht verlassen.
Ich bin wohlauf, es geht mir gut, und ich bin hier."

Heute morgen beim Frühstück,
da war ich ganz nah bei Dir
und ich sah Dich den Kaffee einschenken,
während Du daran dachtest,
wie oft früher Deine Hände zu mir heruntergewandert sind.

Ich war heute mit Dir beim Einkaufen,
Deine Arme taten Dir weh vom Tragen.
Ich sehnte mich danach, Dir dabei zu helfen und wünschte,
ich hätte mehr tun können.

Heute war ich auch mit Dir an meinem Grab,
welches Du mit so viel Liebe pflegst.
Aber glaube mir, ich bin nicht dort.

Ich ging zusammen mit Dir nach Hause,
Du suchtest den Schlüssel.
Ich berührte Dich mit meiner Pfote und
sagte lächelnd: "Ich bin's."

Du sahst so müde aus,
als du Dich in den Sessel sinken ließest.
Ich versuchte mit aller Macht,
Dich spüren zu lassen,
dass ich bei Dir bin.

Ich kann Dir jeden Tag so nahe sein,
um Dir mit Gewissheit sagen zu können:
"Ich bin nie fortgegangen."

Du hast ganz ruhig in Deinem Sessel gesessen,
dann hast Du gelächelt, und ich glaube,
Du wusstest - in der Stille des Abends,
dass ich ganz in Deiner Nähe war.

Der Tag ist vorbei, ich lächle
und seh' Dich gähnen, und ich sag' zu Dir:
"Gute Nacht, Gott schütze Dich,
ich seh' Dich morgen früh."

Und wenn für Dich die Zeit gekommen ist,
den Fluss, der uns beide trennt, zu überqueren,
werde ich zu Dir hinübereilen,
damit wir endlich wieder zusammen,
Seite an Seite sein können.

Es gibt so viel, dass ich Dir zeigen muss,
und es gibt so viel für Dich zu sehen.
Habe Geduld und setze Deine Lebensreise fort,
und dann komm, komm heim zu mir.



Himmelreich

Du bist mein Stückchen Himmelreich
Du weißt, ich hab Dich gerne.
Wir gehen morgens, abends aus
Und schauen in die Sterne.

Du bist mein Wächter und mein Freund,
Bestandteil aller Tage.
Und was an anderen versäumt,
Ist bei uns keine Frage.

Wir radeln, laufen, spielen viel,
geh'n im Regen auch spazieren,
ich jag Dich, fang Dich, Du hältst still,
willst auch mich nicht verlieren.

Dein Blick, er klebt an meinem Mund,
bist immer in der Nähe,
willst hören, was ich tue kund,
und sagst mir: ich verstehe.

Doch Tadel hörst Du auch von mir,
nur kurz, doch streng und leise,
verhältst Dich dann als „armes Tier“
das ist so Deine Weise.

Ich hoffe für uns alle beide
Und alle Hunde dieser Welt,
daß man uns um das beneide,
was Hund und Herrn zusammenhält.

Und bis ans Ende Deiner Tage
will ich Dir sein ein guter Freund.
Das ist , ich denke, keine Frage,
das was sich jeder Hund erträumt.



Dein Hund

Wenn alle dich meiden und hassen,
ob mit oder ohne Geduld,
wird einer dich niemals verlassen,
und das ist dein treuer Hund.

Und würdest du ihn sogar schlagen,
ganz herzlos und ohne Verstand,
er würde es geduldig ertragen,
und leckt dir dafür noch die Hand.

Nur Liebe und selbstlose Treue
hat er für dich immer parat!
Er beweist es dir täglich aufs neue,
wie unsagbar gern er dich hat.

Nennst du deinen Hund dein eigen,
wirst du nie verlassen sein,
und solltest du vor Einsamkeit schweigen,
dann bist du doch niemals allein.

Wird eins dir der Tod erscheinen,
und schlägt dir die letzte Stund,
wird einer bestimmt um dich weinen,
und das ist dann dein treuer Hund.

Drum schäm dich nicht deiner Tränen,
wenn einmal dein Hund von dir geht!
Nur er ist, das will ich erwähnen,
ein Wesen das stets zu dir steht !


Grab am 24.04.06



Die tröstende Schnuppe

Auch wenn ich schon gegangen bin,
seh' ich gern zur Erde hin.
Ich bin ein Stern am Himmelszelt,
in einer schönen Wunderwelt.
In einer klaren Schnuppennacht,
in einer wundervollen Pracht,
werde ich als Schnuppe schweifen,
über das Himmelszelt hinstreifen.
Ich falle dann in Deinen Schoß,
Deine Liebe war so groß.




Man stirbt nicht, wenn man
in den Herzen der Menschen
weiterlebt, die man verläßt.


Du bist nicht mehr da,
wo du warst,
aber du bist überall,

wo wir sind.

Grab am 29.04.2006



Rainbow

Ich habe euch ein Regenbogenlicht auf euer Grab gestellt, so habe ich wenigsten das Gefühl, ich bin bei euch.
Ich hoffe Emmi du bist angekommen, aber du weißt ja, du bist jetzt zuhause und keiner kann dich von hier mitnehmen.

Wir standen da und sahen ihn hinter dem Horizont verschwinden. Und als wir versuchten Lebewohl zu sagen liefen Tränen über unsere Gesichter, und Tina, Tom, Snoopy und Scooby an der Regenbogen-Brücke riefen voll Begeisterung "Schaut! Da kommt sie!", und sprangen vor Freude.
Es gibt eine Brücke die verbindet den Himmel und die Erde. Man nennt sie die Regenbogen-Brücke wegen ihrer vielen Farben. Gerade noch auf dieser Seite der Regenbogen-Brücke liegt ein Land von Wiesen, Hügeln, und Tälern mit saftigem grünen Gras.
Wenn ein geliebter Gefährte stirbt dann geht er zu diesem Ort. Es gibt immer zu fressen, und Wasser, und warmes Frühlingswetter. Die alten und gebrechlichen Tiere sind wieder jung. Die kranken und verstümmelten Tiere sind wieder gesund. Sie spielen den ganzen Tag miteinander.
Es fehlt nur eine Sache: Sie sind nicht mit dem speziellen Menschen zusammen der sie auf der Erde geliebt hat. So rennen und spielen sie jeden Tag, bis der Tag kommt an dem eines plötzlich aufhört zu spielen und aufschaut. Die Nase zittert, die Ohren sind aufgestellt. Die Augen starren. Und plötzlich rennt dieses eine von der Gruppe weg.
Man hat Dich gesehen, und wenn Du und Dein Freund sich treffen, dann nimmst Du ihn in Deine Arme und hältst ihn. Dein Gesicht wird wieder und wieder geküsst, und Du schaust wieder in die Augen Deines treuen Gefährten.
Dann überschreitet ihr die Regenbogen-Brücke zusammen, um nie mehr getrennt zu werden.




Die Engel künden dein Kommen an



Du fehlst uns so sehr

Trauere nicht, und sprich' nicht zu mir unter Tränen,
sondern lache und sprich von mir als ob ich
neben Dir wär'. Ich hab' Dich so geliebt - es war der Himmel
hier mit Dir."



Unsere kleine Jamie vermisst dich so sehr, sie fragt immer nach dir und ich habe ihr erklärt, dass du jetzt im Hundehimmel bist und auf sie, als Schutzengel, aufpasst.





02.05.2006



Hallo mein Engel,
dein Engel ist heute fertig geworden und wir haben ihn gelich zum Grab gebracht.
Ach Emmi, ich vermisse dich so. Schickst du mir einen Regenbogen? Ich möchte gerne wissen, wie bei Scooby, dass du gut angekommen bist, bei all den anderen.



Kleine Emmi, lebe wohl

Emmi im Widfreigehege


Kontakt