Meine Freunde (Katzen)
Meine Freunde (Vögel)
Herkunft
Tagebuch
Hundeschule das einmaleins für Hunde
Appell an die Hundebesitzer
Hundesprache
Hunde A-B-C
Richtig starten ins Fitness Leben
Dankbare Gedanken
GEBET EINES STREUNERS
Glaube, noch Zeitgemäß?
Weihnachten 2005
Frohe Weihnachten 2006
So wünscht man....



IN MEMORIUM

Erinnerungsseite an

Tina

meinen geliebten Engel,


* 26.06.1988
+ 14.09.2003



Als die Kraft zu Ende ging,
war's kein Sterben,
war´s Erlösung.


Du bist nicht mehr da,
wo du warst,
aber du bist überall,
wo wir sind.




Nach der Zeit der Tränen und der tiefen Trauer
bleibt die Erinnerung.
Die Erinnerung ist unsterblich und gibt uns Trost und Kraft.




Es gibt im Leben für alles eine Zeit,
eine Zeit der Freude, der Stille, der Trauer
und eine Zeit der dankbaren Erinnerung.



Ohne Dich
Ohne Dich scheint die Sonne nicht mehr
Ohne Dich ist mir das Herz so schwer
Ohne dich muß ich meinen Weg weiter gehen
Ohne Dich wollte ich niemals leben
Du wirst immer mein Engel sein
Dein Herz es war so unendlich rein
Ich glaubte an die Ewigkeit hier auf Erden

Ich dachte nur die Anderen sterben
Ich glaubte so wird es ewig sein
Doch dann ließt du mich doch allein
Eines sollst du noch wissen
Solange mein Herz schlägt werde ich dich unendlich vermissen


Dein Lebensbuch ist zur Ende geschrieben



Geheimnisvoller Engel



Meine geliebte Tina, du bist zwar nicht mehr da wo du warst, aber du bist überall wo ich bin. Du bist immer bei mir.

Wenn sich zwei Herzen scheiden,
die sich dereinst geliebt,
das ist ein großes Leiden,
wie´s größ´res nimmer gibt."

Geheimnisvoller Engel

Im Sommerregen lass uns gehen,
gradewegs dem Regenbogen entgegen,
ich habe ihn solange nicht gesehen,
wollt mich in seine Farben legen.

Die Sonne bricht durch dunkle Wolken
Wärmt die Seele, die noch leicht friert,
zur bittren Stunde, da drohten bittre Folgen
erkannte ich, dass die Liebe nie verliert.

Nun ist die Luft zum Schweben schön,
ganz leicht das Herz und glücklich obendrein,
zwar gibt´s den Geist, der hilft dir zu verstehen,
doch fröhlich bist du, lebt auch dein Herz ohne Pein.

Zum fliegen bin ich nun bereit, getragen vom Verzeihen,
ein Mensch, der viele Fehler hat, ist dennoch liebenswert,
die Freundschaft hat uns wieder, mag sie blühen und gedeihen,
Milde und Güte, all das hat mir ein geheimnisvoller Engel gelehrt.



Rosenherz für Tina und Snoopy

Eine Rose schenke ich Dir


Eine Rose schenk dir!
Wer sich liebt kann nie vergessen,
wer vergisst hat nie geliebt.
Lieben heißt ja nie vergessen und vergessen nie geliebt.
Eine Rose schenk ich dir,
leg sie dir zu Füssen,
eine Rose denk ich mir,
erinnert dich an mich,
eine Rose rot und schön,
sagt, ich lass dich grüssen,
sagt dir bis zum wiedersehen,
Ich denke an dich.
Jeden Abend kommt die Stunde,
wo mein Herz mit deinen spricht,
mag auch Hand von Pfote sich trennen,
Liebe lässt von Liebe nicht.
Eine Rose schenk ich dir,
leg sie dir zu Füssen,
eine Rose denk ich mir,
erinnert dich an mich.
Eine Rose rot und schön,
sagt ich lass dich grüssen,
sagt dir bis zum wiedersehen,
Ich denke an dich.

Eine Rose rot und schön,
sagt ich lass dich grüssen,
sagt dir bis zum wiedersehen,
Ich denke an dich, mein kleiner Engel


Eine Rose von Frauchen

Grabstätte

Grabstätte von meinen Engel Tina



Die letzten Wau-Wau`s

Sorget euch nicht, ob ihr dereinst eueren Hund im Himmel antreffen werdet, hoffet nur, dass er nicht vergeblich auf euch wartet.
Am
14.09.2003 um 15.14 Uhr verstarb unsere Hündin Tina, nach kurzer, schwerer Krankheit.
Es trauert Herrchen, Snoopy und Frauchen.


Meine lieber Engel Tina dies war unser Satz bis zum Tode und darüber hinaus:


Liebe ist der Herzschlag dieser Welt,
Liebe ist was uns zusammen hält,
halt sie fest ist obersten Gebot,
unsere Liebe ist stärker als der Tod.

1.000.000 Küsse von dein Frauchen.


Sie hat mich immer beoachtet

Ich liebte mein Frauchen



Der letzte Tag mit ihr

Dass mir der Hund das liebste sei, sagst du oh Mensch, sei Sünde. Doch der Hund ist noch im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

Wir geben dem Hund den Rest unserer Zeit, unseres Raumes und unserer Liebe, doch der Hund gibt uns alles, was er hat!!!



Letzte Grüße von Deinen Lebenspartner

Im Tal des Regenbogens

Kleines Seelchen in der Nacht,
hast mir so viel Glück gebracht,
mußtest gehen, bist nun fort,
weit an einem schönen Ort.
Regenbogen, Wasserfall,
grüne Wiesen überall,
spielen, toben, frohes Treiben
hier willst Du ganz sicher bleiben.
Kleines Seelchen warte dort,
wart auf mich an diesem Ort,
eines Tages, Du wirst sehen,
werden wir uns wieder sehen.

Einmal wenn wir uns wieder sehen,
werden wir gemeinsam gehen,
in die Ewigkeit, ins Morgen,
hier gibt es nie wieder Sorgen.
Mensch, sei gut zu Deinem Tier,
denn gemeinsam wollen wir,
doch die Ewigkeit verbringen.

Kleines Seelchen in der Nacht,
hast mir oftmals Freude gemacht,
Dank, sag ich an dieser Stelle,
geh nun über diese Schwelle.
Geh nach Haus zu all den Lieben,
sieh sie warten auf Dich drüben,
mach Dir keine Sorg` um mich,
Seelchen, ich vergess` Euch nicht!

Dein Freund Snoopy


Wenn ich gehen muss

Wenn es soweit ist
Bin ich dereinst gebrechlich und schwach
und quälende Pein hält ständig mich wach -
was Du dann tun mußt - tu es allein.
Die letzte Schlacht wird verloren sein.

Daß du sehr traurig, verstehe ich wohl.
Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll.
An diesem Tag - mehr als jemals geschehen -
muß Deine Freundschaft das Schwerste bestehen.

Wir lebten zusammen in Jahren voll Glück.
Furcht vor dem Muß? Es gibt kein Zurück.
Du möchtest doch nicht, daß ich leide dabei.
Drum gib, wenn die Zeit kommt, bitte mich frei.

Begleite mich dahin, wohin ich gehen muß.
Nur - bitte bleibe bei mir bis zum Schluß.
Und halte mich fest und red mir gut zu,
bis meine Augen kommen zur Ruh.

Mit der Zeit - ich bin sicher - wirst Du es wissen,
es war Deine Liebe, die Du mir erwiesen.
Vertrauendes Wedeln ein letztes Mal -
Du hast mich befreit von Schmerzen und Qual.

Und gräme Dich nicht, wenn Du es einst bist,
der Herr dieser schweren Entscheidung ist.
Wir waren beide so innig vereint.
Es darf nicht sein, daß Dein Herz um mich weint.

Heute mussten wir von unsere geliebten Engel Tina Abschied nehmen. Sie starb in meinen Armen. Leb wohl kleiner Engel Tina, wir werden uns wieder sehen
Herrchen, Snoopy und Frauchen
Saerbeck, den 14.0.9.2003



Meine letzte Bitte an Tina

Bleib' noch einen Tag
Lange kannte ich dich nicht,
da standest du schon bei Gott vor Gericht.

Ich wollte das nicht verstehen
und ließ dich nicht gehen.

Ich dachte, daß ich ohne dich nicht leben mag
und bat dich: "Bitte bleib' noch einen Tag."

Deinen Kopf, den streichel' ich.
Was hier passiert, versteh' ich nicht.

Ich glaube nicht, daß ich deinen Tod ertrag´,
"Bitte bleib' noch einen Tag."

Beim letzten Schritt, da halt' ich dich.
Dein Blick sagt mir: "Ich liebe dich."

Gute Zeiten hatten wir,
komm zurück und bleib bei mir.

Zu spät, es ist vorbei.
Meiner Kehle entrinnt ein Schrei.

Nie werde ich dich vergessen,
kein Hund kann sich an dir messen.

Ein neuer Hund, wird es wieder geben,
Für mich das Beste, ist wohl klar.

Und wenn er das Leben nicht mehr mag,
frag´ ich wieder: "Bleib´noch einen Tag."


Tina war immer bei mir

Danke Tina das wir dich haben durften

Unsere Tina kam in November 1998 zu uns. Was du bis dahin durchgemacht hast, konnten wir nur ahnen, aber es war bestimmt mehr, als wir nur annehmen konnten. Leider kann ein Hund nichts sagen und erduldet so sein Schicksal.
Wir gaben unsere Tina ein neues Zuhause und mit der Zeit vergaß sie ihr hartes Schicksal.
Wir unternahmen nichts, wenn unsere Tina nicht dabei war. Alle machten sich schon lächerlich über uns, aber das war uns egal, wir liebten dich und du danktest es mit Wedel, lecken und lieben Blick. Du durftest nur viereinhalb Jahre bei uns sein.


Wir geben dem Hund den Rest unserer Zeit,
unseres Raumes und unserer Liebe, doch der Hund gibt uns alles, was er hat!!!


Am *14.09.2003 um 15.14 Uhr schlief unsere Tina, nach schwerer kurze Krankheit, für immer ein. Sie konnte den Schmerz nicht mehr ertragen, den sie seit 3 Wochen hatte. Tina schlief in meinen Armen ein, so war der Tod für sie zu ertragen in ein bekanntes Gesicht zu sehen, sie war beruhigt, hier ist jemand, verlass dich auf mich.

Niemals geht man ganz


Haltet mich in Erinnerung, ich weiß das der Schmerz am Anfang groß ist, den ich mit meinen Weggang hinter lasse, aber eines Tages werde ich für euch eine angenehme Erinnerung sein, wenn du an meinen Grab kommst und du mit mir redest. Wir sehen uns in der Ewigkeit wieder, dort warte ich auf dich, damit wir wieder zusammen spielen können.

Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, nur fern.


Bleib noch einen Tag

Die letzte Woche mit Tina

Ich liebte mein Frauchen



Ich mußte Tina los lassen

Tina ist zwischen 13 und 15 Jahre geworden.Sie hatte auf einmal keine Herztöne mehr, ihre Lunge war voll mit Wasser und ihr Körper war überzogen mit Krebsgeschwüren. Wir taten alles um ihr das Leben so angenehm wir möglich zu machen, aber der Krebs gewann auch dieses Leben. Tina aß in der letzten Woche nichts mehr und bat mich, lass mich gehen, jeden Tag, den ich lebe, leide ich unter großen Schmerzen, sag nicht:
„Nur noch einen Tag!“
Ich ließ Tina gehen und versprach ihr, in ihrer letzten Stunde, bei ihr zu sein.
Ich nahm Tina in meinen Armen und streichelte ihr Körper und dankte ihr, dass wir sie haben durften. Sie hat unser Leben lebenswert gemacht, sie hinterließ eine große Lücke, die keiner wieder schließen kann.
Ihr Körper bäumte sich noch einmal auf und dann schlief Tina für immer ein. Sie lag da, als schliefe sie, ihre Qualen hat sie hinter sich gelassen und Tina wir sehen uns in der Ewigkeit wieder, da werden wir wieder vereint sein, mein süßes Mäuschen. Leb wohl und ich hoffe du bist jetzt in einer besseren Welt ohne Schmerzen und Qualen, du wirst in unsere Erinnerung bleiben.



Erinnerungen

Nicht der geringste Kummer, den wir ertragen müssen,
wenn sie von uns gehen, diese stillen Freunde,
ist, dass sie so viele Jahre unseres Lebens mit sich nehmen.
Doch wenn sie darin Wärme finden,
wer würde ihnen diese Jahre missgönnen, die sie über uns gewacht haben?
Und was immer sie mit sich nehmen, sei versichert, sie haben es verdient.

Ich kann nicht bleiben
Ich kann nicht bleiben, ich muss nun gehn...
der Regenbogen ruft mit den schönsten Farben
Aber immer, wenn es regnet und die Sonne scheint,
bin ich bei Dir und leuchte nur für Dich.

Denk immer daran, Du hast mich nicht verloren
ich bin Dir den Weg nur vorausgegangen...
Der Tag wird kommen, an dem wir uns wiedersehn...
der Tag, an dem wir zusammen am Himmel wandeln.


Meine Tina

Ihr letzter Tag bei uns

Tina brauchte zuletzt ihr Mittagsschlaf



Liebe ist der Herzschlag dieser Welt

Seht der Hund, der schaut dich hilflos an,
weil er spürt du hast ihn wehgetan,
es vergibt uns und sucht Geborgenheit
und eines siegt, man nennt es Zärtlichkeit
und der Mensch der für dich alles ist
was geschieht, wenn er das vergisst?
Wer hat Schuld daran, dass es so kam.
Frage nicht und nimm dein Hund in den Arm.
Liebe ist… der Herzschlag dieser Welt,
Liebe ist …was uns zusammen hält,
halt den Hund fest, ist oberstes Gebot,
Liebe ist…noch stärker als der Tod
Liebe ist... der Herzschlag dieser Welt,
Liebe ist… was ganz alleine nur zählt
Und wenn du sie irgendwann vergisst,
suchst du sie, weil du dann einsam bist,
ohne sie.
Oft denke ich an Euch im Regenbogenland,
wir waren Freunde, ein Leben lang,
eine Grenze aus Unmenschlichkeit
zertrennt die Welt und wird zur Wirklichkeit
Doch Gefühle hältst du niemals auf,
Glaube an die Liebe baut darauf,
denn so hoch keine Mauer sein.
Herzen sind viel stärker als ein Stein.

Liebe ist... der Herzschlag dieser Welt,
Liebe ist… was ganz allein nur zählt
Und wenn du sie irgendwann vergisst,
suchst du sie, weil du dann einsam bist,
ohne sie.
Liebe ist… der Herzschlag dieser Welt,
Liebe ist …was uns zusammen hält,
halt den Hund fest, ist oberstes Gebot,
Liebe ist…noch stärker als der Tod




Wir vergessen dich nicht



Warum?
Immer, wenn wir von dir erzählen,
fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.
Unsere Herzen halten dich gefangen,
so, als wärst du nie gegangen.
Was bleibt sind Liebe und Erinnerung.
Und wir fragen noch immer:
Warum?




Tina war mein Stolz

Wir waren immer eins

Leb wohl kleiner Engel Tina



Leb wohl, du mußt nun geh`n

Leb wohl, kleiner Engel, du mußt geh`n
Aufwiederseh`n, Aufwiederseh`n,
Ein letzter Blick, dann bist du fort,
Ich bin allein, so sehr allein
Abschied und Tränen vergehn`n
Hoffen und Seelen besteh`n
Muß ich auch warten auf dich
weiß ich, auch du denkst an mich
Allein, so allein, bei Tag und bei Nacht, so allein,
Abschied und Tränen vergehn`n
Hoffen und Seelen besteh`n
Muß ich auch warten auf dich
weiß ich, auch du denkst an mich
Leb wohl, kleiner Engel, du mußt geh`n
Aufwiederseh`n, Aufwiederseh`n


Die Taube beflügelt unsere Gedanken

Unser letztes Bild zusammen

Die Uhr mit uns beiden und Rosen



Du nahms mir die Entscheidung ab

Ich sollte mich entscheiden und konnte es nicht, da nahms du mir die Entscheidung ab, ich hätte für dich alles getan um dein kleines Leben zu verlängern, nur du konntes nicht mit so viel Schmerz mehr leben, deshalb nahm Gott und du mir die Entscheidung ab, die mich in ein schwarzes Loch stürzten, selbst heute noch nach 8 Monaten vergeht kein Tag, wo meine Gedanken nicht bei dir sind, gewiß der Schmerz ist nicht mehr so stark, aber Engel, aber ich vermisse ich dich so sehr, ich wollte ich hätte mehr für dich tun können.

Alles ist anders mein liebe Tina,
wir mussten uns trennen, wir wollten es nicht.
Sie sagten es ist gut für Dich.
Liebe Tina, ich weiss nicht ob es stimmt, was soll ich nur tun.
Mein Kopf dröhnt, mir zittert die Stimme.
Ich verstehe mich nicht.
Ich sagte "Leb wohl kleiner Engel". Es tut mir so leid.
Ich kann nicht bleiben, kann Dich nicht leiden sehn.
Du schaust so traurig und kannst es nicht verstehen.
Liebe Tina, Du schaust mich an, Deine Augen sagen mir
lass mich nicht allein, lass mich bleiben bei dir.
Tränen fliessen über mein Gesicht, oh lieber Gott
lass sie bleiben, nimm sie nicht fort.
Sie sagen, Du musst Dich entscheiden,
es ist das Beste für Tina, lass sie nicht leiden.
Liebe Tina, ich spüre Deine Wärme, Dein kleines Herzchen
ich drück Dich ganz fest, Du fühlst Dich geborgen.
Was soll ich nur tun, ich will weiter für Dich sorgen.
Ich will Dich vorm Tode retten,
wollte Dich befreien von dem Schrecken
doch Sie sagen, Du kannst Tina nicht retten.
Liebe Tina, ohnmächtig höre ich die Worte und schaue Dich an,
mein kleiner Engel, es schmerzt so sehr.
Was soll ich nur tun, bald gibt es Dich nicht mehr.
Die Minuten verinnen, verzeih mir mein Engel.
Du bist mein Licht des Sonnenscheins,
ich schliess Dich in mein Herz, du bist nicht allein.
Liebe Tina, nur 5 Jahre waren wir zusammen, nun bist Du gegangen.
So lustig, so lieb und treu von der Krankheit gefangen.
Nie hast Du geklagt hast immer nur geschaut,
Warst in der Hoffnung hast an mich geglaubt.
Ich hielt Dich fest, Dein kleiner Körper zitterte,
Du sahst mich an, warst nicht verbittert.
Liebe Tina, nun bist Du fort, an einem anderen Ort
Bestimmt ohne Schmerzen ohne Leiden.
Bald werden wir uns wieder vereinen.
Hast mich immer treu begleitet
In meinem Herz, danke ich dafür,
Leb wohl kleiner Engel Tina, in meinen Träumen bist Du immer noch hier, denn:
Wo du warst,
ist jetzt niemand mehr,
aber wo wir sind,
wirst du immer sein,
was bleibt,
sind dankbare Erinnerungen,
die uns niemand nehmen kann.


Hallo liebes Frauchen,
heute Nacht war es, es war kein Traum.
Wir liefen wie immer zu dem grossen Baum
Dort hab ich gewartet, Du glaubtest es kaum.
Der alte Weg, er war uns bekannt,
wie oft sind wir hier entlang gerannt,
nur noch wenige Schritte, dann kehrten wir zurück,
Ich wollte nicht fragen, doch Du spürtest meinen Blick,
Du nahmst mich auf den Arm und hast mich ganz fest gedrückt.
Es geht mir nicht gut, schon seit Tagen,
wir müssen zum Arzt, brauchst mich nicht fragen,
lass uns heute Abend gehen
dann werden wir weitersehen.
Aber vorher lass mich noch ein bisschen ruhn,denn hier kann mir niemand was tun.
Bald ist es soweit, darf Dir nichts sagen, Du weinst ja schon Frauchen, bitte nicht verzagen.
Heute Mittag kam Herrchen, ach hab ich mich gefreut,
auch er drückte mich, auch ihm tat ich leid.
Ich sagte sag Grüsse zu meinen Snoopy,
sei weiterhin lieb zu ihn, dass er nicht heult.
Leb wohl lieber Snoopy, aber sag nichts zu Frauchen,
sie hat so viel Angst, schon seit Wochen.
Sie sorgt sich um mich und kann nichts tun,
es ist wohl mein Alter, bald kann ich ruhn.
Nun ist es Zeit, wir müssen nun gehen,
ein letzter Blick in die Runde,
wie gern würd ich dass hier alles wiedersehen.
Auch Fracuhen spürt meinen traurigen Blick,
ich geb ihr die Pfote, blick nicht zurück,
schau auf die Hecken und Sträucher,
auf den grossen Baum,
nein es ist wahr, es ist kein Traum.
Es ist wie ich dachte, mein Herzchen ist lahm,
Sie sagten zu Frauchen, wir wissen nicht, wie man es retten kann.
Ach liebes Frauchen nun weine nicht,
denk an die schöne Zeit,
mit mir kleiner Wicht.
Denk an die vielen schönen Stunden,
dann reisst es keine Wunden.
Leb wohl liebes Frauchen, vergesst mich nicht,
lasst ein kleines Plätzchen in Eurem Herz, für mich kleinen Wicht.
Halt stop, Drück mich ein letztes Mal
ich hab Dich lieb, 5 Jahre ist eine kurze Zeit, die wir beiden intensiv nutzten.
So kurz war ich bei Dir, mein liebes Frauchen und doch,
jetzt hör ich auch Dein Herzchen pochen.
Bitte geh jetzt, ich winke Dir zu,
laut hör ich Dich schluchzen, bringt mich zur Ruh.
Lasst es ein letztes Mal sagen, es ist kein Traum,
jetzt sehe ich wieder den grossen Baum,
mein liebes Frauchen, ihr seid alle da,
ich kann euch sehen, nun ist alles klar.
Im Himmel bin ich, dort gibt es keine Träume,
nur Hecken, Sträucher und grosse Bäume.
Es war so schön die Zeit mit Dir,
ich musste fort und Du bliebst hier.

Leb wohl geliebtes Frauchen



In meinem tiefsten, schwerverletzten Innern brach der Realismus durch. Tina hat den Kreis Ihres Lebens auf wundervolle Art und Weise geschlossen. Jedes Leben ist Tod, jeder Anfang Ende. Tina hat den Kreis so geschlossen, dass auch das ein Mysterium bleibt und mir Emmi geschickt.


Mein Gespräch mit Tina

Liebe Tina,
du bist und wirst nie vergessen werden, ich werde immer an Dich denken. Dein Grab ist schon weihnachtlich gemacht worden, mit Weihnachtsbaum und Beleuchtung.
Die Besucher sagen schon, dass nicht mal die Menschen so ein schönes Grab haben wie du, aber für dich hat nur der Mensch gezählt und nie das Materielle. Du warst einfach einmalig.
Ich habe unser Bild mit Rosen umrahmt und das ganze leuchtet die Rosen zu Erinnerung an dich, ich vergesse dich nie.

Tina, den Snoopy geht es seit gestern 10.11.2003 gar nicht gut, ich befürchte das schlimmste, bitte Tina lass ihn mir noch etwas, bitte rufe nicht nach Snoopy.


Nun bin ich dabei, die Emmi zu erziehen, na ja so gut es geht, denn manchmal stellt sie ihre Ohren auf Durchzug. Bitte helfe mir dabei, dass aus Emmi eine guterzogene Hündin wird.


Danke Tina, dass du mir Snoopy noch gelassen hast. Snoppy und Jamie-Lee sind die besten Freunde. Beide gehen zusammen spazieren und wenn Snoopy mal zieht, schreit Jamie-Lee gleich, aber er kann das natürlich nicht so, aber du weißt ja, Jamie-Lee ist erst 16 Monate. Jamie-Lee umarmt den Snoopy und hält ihn lieb, die Emmi klaut sie das Essen und gibt es Snoopy.
Aber das siehst du sicher alles von Deiner Regenbogenbrücke.
Tina ich vermisse Dich so sehr.


Liebes Frauchen



Mein liebes Frauchen,

vor einem Jahr hatten wir noch einen Tag Zeit, den wir zusammen verleben durften. Du hattest schon gemerkt, daß es mir nicht gut geht. Wie oft hast Du meinen Kopf in Deine Hände genommen und mich gestreichelt. Du hast mich ganz traurig angesehen. Am *14.09.2003 bist du mit mir noch einmal spazieren gegangen, weil wir beide so gerne zusammen waren. Aber es hat mir alles keine Freude mehr gemacht. Ich nahm schon einige Tage von Dir Abschied und auch von meinen Freunden. Auch Herrchen und Snoopy waren bei mir, als ich merkte, daß es mit mir zu Ende ging. Aber ich mußte auch von Dir Abschied nehmen und ich wußte du würdest leiden und ich wollte doch du solltest immer glücklich sein. Wie oft habe ich Dich getröstet, ich stieß Dich einfach mit meiner Nase an und du nahm`s mich in den Arm und mußtest dann lachen und alles war wieder gut.

Nur dieser Sonntag sollte unser letzte sein.

Wir fuhren am Freitag den 12.09.2003 noch einmal zum Arzt, habe ich mich gefreut, weil er mir immer geholfen hatte. Aber dieses Mal konnte er das nicht mehr. Ich dachte, als ich auf dem Tisch lag, an die schönsten 5 Jahre meines Leben. Die Jahre davor, davon weißt du leider nichts, wie es mir erging, aber du warst da, als ich Hilfe brauchte und hast keine Kosten gescheut um mir zu helfen. Mein Frauchen hat alles für mich getan. Sie mußte auch auf ganz viel verzichten, alles wegen mir. Mein Frauchen ließ mich all die bösen Menschen vergessen, die ich in meinen Leben kennen gelernt habe. Wir fuhren wieder zurück vom Arzt und am Sonntag kam dann die Erlösung für mich, mein krankes Herz hörte auf zu schlagen, bevor ich große Schmerzen bekam und sich der Krebs noch mehr ausbreitete. Mein geliebtes Frauchen war die ganze Zeit bei mir, bis mich der Tod erlöste und bin dann über die Regenbogenbrücke gegangen. Ich schwebe als Dein Engel auf einem gelben Stern, bin glücklich und warte auf Dich, damit wir in der Ewigkeit zusammen schweben können.

Liebes Frauchen bitte sei nicht traurig und weine nicht mehr um mich, mir geht es gut hier und ich warte auf dich, ich weiß es kann etwas dauern, aber hier, wo ich jetzt bin, spielt Zeit keine Rolle, wie bei Dir auf Erden. Auch ich vermisse Dich sehr. Hin und wieder bleibt ein Hund mitten im Spiel stehen und horcht, dann ist es soweit dass er sein Herrchen und Frauchen wieder sieht, d er freut sich riesig und alle sind wieder glücklich zusammen und schweben gemeinsam als Schutzengel weiter.
Auch ich werde eines Tages mich freuen Dich wieder zu sehen und auch wir beide werden dann zusammen als Schutzengel davon schweben. Bis es soweit ist, werde ich Dich alleine beschützen, wo immer du hin gehst.

Deine Tina in ewiger großer Liebe


Gedanken zum Abschied:



Je schöner und voller die Erinnerung;
desto schwerer die Trennung.
Aber die Dankbarkeit verwandelt die Qual der Erinnerung in eine stille Freude.
Man trägt das vergangene Schöne
nicht wie einen Stachel,
sondern wie ein kostbares Geschenk in sich.


Ich werde Dich nie vergessen



Du beschützt uns

Snoopy und Tina sind meine Schutzengel



© 2003 by Marion Eich
Mein letzter Gruß für Tina


Kontakt